O tempora, o mores!

Kaum hat man mal sechs Jahre keinen Blogeintrag mehr geschrieben, bricht hier alles zusammen. ­čĄĚ­čĆ╗ÔÇŹÔÖé´ŞĆ Habe ja gedacht, da├č ich einfach nur alles (namentlich IONOS und WordPress) auf AutoUpdate einstellen mu├č, dann bauch ich mich nie wieder zu k├╝mmern… aber weit gefehlt.

Urpl├Âtzlich schmei├čt mein Blog ungeb├╝hrliche Fehlermeldungen. Wahrscheinlich was mit abgek├╝ndigten API. Also mit Hilfe des sehr freundlichen und kompetenten IONOS Support r├╝ckw├Ąrts durch die PHP-Versionen. Bei 7.2 zappelt was. Blog, WP-Admin sind wieder lebendig und auch der Autoupdater wird wach und zieht das Blog auf einer 4.irgendwas Version. Okay. Manuell dann noch auf 5.8.1 aktualisiert, Plugins und Themes angeglichen, die Domain auf PHP 8.0 gestellt und siehe da: alles vom Feinsten.

Meine Theorie: das hat der Autoupdater von IONOS zu schnell auf PHP 7.4 gestellt und damit den Autoupdater von WordPress, der nur auf 7.2 lief, ausgekegelt hat. Soweit dazu, den Maschinen die Verantwortung zu ├╝berlassen. ­čĄŽ­čĆ╗ÔÇŹÔÖé´ŞĆ Aber auch sch├Ân, wenn man als Mensch noch gebraucht wird.

Nun hoffe ich, den Supporter als Mitarbeites des Monats vorschlagen zu d├╝rfen und Rolle freut sich, da├č er keinen Finger krummmachen mu├čte.

W├╝nsche euch eine sch├Âne Zeit, wir sehen und in sechs Jahren, oder zum n├Ąchsten Update wieder. Was auch immer zuerst kommt…