Seattle unter Wasser

Da sage mir nochmal einer, Spiegelungen würden beim Fotografieren durch Scheiben hindurch immer stören. Ergibt sich hier nicht der Eindruck, ein zweites Seattle würde auf dem Grund des Puget Sound stehen?

Seattle, Waterfront
Aufgenommen von der Aussichtsplattform im
75. Stock der Bank of America

PS: Momentan mache ich alle Bildbearbeitungen mit Acrylic (August 2005 CTP). Was für ein Dreckstool! Die Anzeige verschwindet bei jeder zweiten Aktion, Bilder werden jetzt exportiert (Ctrl-Alt-B ?) statt gespeichert, für alles gibt es drei oder vier Dialogboxen, Masken lassen nicht durch Draggen in der Größe verändern und so weiter und so fort. Ich will meinen PicturePublisher zurück, oder ich konvertiere zu GIMP, das kann auch nicht mehr schlimmer sein.

2 commenti su “Seattle unter Wasser

  1. Geister, ich sehe Geister!!

  2. iKArus sagt:

    Gimp ist nicht schlimm, es ist kostenlos und funktioniert und das auch unter Windows! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.