Salatsoße

Ramis wollte unbedingt das Rezept für die leckere Salatsoße haben, und so sei es denn auch. Aber nur unter der Bedingung, daß wir auch dann zum nächsten Gildentreffen kommen dürfen, wenn Du den Salat selber machen könntest. 😀 Also, man nehme:

100g Joghurt
50g Körniger Frischkäse
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Schnittlauch
4 EL Essig
Salz
Pfeffer
1 Priese Kümmel
1 Priese Cayennepfeffer
1 Priese Zucker
einige Tropfen Worcestersauce

Ich hau das allerdings alles meist kübelchemiemäßig zusammen, ohne genaue Gewichtsangaben zu beachten. Der Essig darf nicht zu sehr vorschmecken, daher nehme ich gerne Sushi-Essig. Bei den Frühlingszwiebeln nur das weiße unten, recht fein geschnitten, benuzten, den Rest haue ich dann grob geschnitten mit an den Salat. Der wird mehr nach Farbe als nach allem anderen zusammengestellt: grün von den Salatgurken, rot von den Tomaten, gelb/organge von den Paprika. Und dann mit einem Salatkopf Deiner Wahl hinterfüttern, im Rezept steht Eichblattsalat. Aber da steht auch, daß man das ganze mit einem halben Kilo Lammfilet verfeinern könnte. Egal wie Du’s machst: guten Appetit.

7 commenti su “Salatsoße

  1. Krulli sagt:

    mmmmh, die klingt gut, ich glaub morgen Mittag gibt’s nen Salat dazu… Nur die Worcester kommt mir komisch vor oO

  2. Krulli sagt:

    Is aber eher für nen herben Salat oder? Für nen Sommersalat mit Mais und und Tomate klingt mir das ein bissi herb!

    Was empfiehlt denn der Chefkoch als Grünzeug-Zusammenstellung?

    • Carsti sagt:

      Wie schon im Text erwähnt, primär Gurke (entkernt und entwässert), Tomate (dito) und zum Auffüllen gelbe oder orange Paprika. Das ganze relativ grob geschnitten, man will ja was zu beissen haben. Eichblattsalat -gezupft – paßt wirklich am besten, normaler Kopfsalat geht da eher sang und klanglos unter. Axo, nicht vergessen, den nicht verbrauchten Schnittlauch und das Grobe von den Frühlingszwiebeln unterzumischen.

      Und ja, das ist die etwas herbe Variante.

  3. Anonymous sagt:

    Alles klar, außer eins: Eichblattsalat??? Meintest du Eisbergsalat? Gibs zu!

    • Carsti sagt:

      Nope, ich meine Eichblattsalat. Wird sogar unter dem Namen bei uns in der örtlichen Gärtnerei und im Supermarkt verkauft. Zeichnet sich durch eine gewisse optische Ähnlichkeit zu Eichenlaub und einen recht herben Geschmack aus. Besonders auf Frische achten, da der Salat mit der Zeit nicht nur labberig, sondern geradezu zäh wird.

  4. Ramis sagt:

    Hmmm – vielen lieben Dank

    Und natürlich dürft Ihr dennoch kommen.. und den Salat mitbringen *duckundwegrenn* *gg*

    Nein im Ernst – wir freuen uns darauf wenn ihr wieder dabei seid.

    Liebe Grüße

    Ramis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.