Feuerpferd

Ich wußte ja, daß ich in der Chinesischen Astrologie ein Pferd 「馬」 bin, aber erst bei der Recherche zu einem I18N-Vortag bin ich auf ein nettes Detail gestoßen: im Rhythmus von 60 Jahren werden die Elemente den Tierkreiszeichen zugeordent. Das macht mich, als 1966er, zum Feuerpferd 「丙午」. Zitat: „Das Feuerpferd lässt sich ziemlich leicht provozieren, ist aber erfolgreicher als die anderen Pferde.“ Okay, zumindest das mit dem kleinen Hobbycholeriker stimmt soweit, aber in der japanischen Auslegung geht die Post dann richtig ab:

Mädchen, die in diesem Jahr geboren werden, wachsen zu „Feuerstuten“ heran. Ihnen wird nachgesagt, sie seinen gefährlich, starrköpfig und im allgemeinen ein Unglück für den Ehemann. Das Wörterbuch geht sogar noch weiter:

丙午 「ひのえうま」 (n) 43stes Jahr des sechzigjährigen Zyklus (Jahr des Feuerpferdes, bekannt für Katastrophen und die Geburt von Frauen, die dazu ausersehen sind, ihre Ehemänner umzubringen).

Wer nun weiß, daß Heike ebenfalls 1966 geboren wurde, kann erahnen, warum ich gerade alle Ideen, mit ihr Urlaub in Japan zu machen, auf unbestimmte Zeit verschoben habe. Zumindest, bis sich mein Aberglaube gelegt hat. Denn wie sagte schon der unbekannte Autor: „Aberglaube bringt Unglück!“

21 commenti su “Feuerpferd

  1. Morph sagt:

    Ich bin im Jahr des Tigers geboren.
    „Tiger sind sensible, emotionale und nachdenkliche Menschen. Allerdings neigen sie auch zu Ungeduld. Andere Menschen bringen ihnen viel Respekt entgegen, allerdings geraten sie manchmal in Autoritätskonflikte mit älteren Leuten. Sie schieben wichtige Entscheidungen manchmal zu lange hinaus, was dazu führt, dass sie dann oft vorschnelle und hastige Entscheidungen treffen. Sie haben jedoch auch Mut zum Risiko und sind sehr erfolgsorientiert. Tiger sind misstrauisch stehen aber auch für Mut und Tapferkeit. Sie sind die geborenen Anführer. Sie passen am besten zu Pferden, Drachen und Hunden.“

    greetingz

    Morph da Tiger Roooooaaaaarrrrrr!!!!

    • Carsti sagt:

      Tigger? Naja, das erklärt zumindest Deine Affinität zu Fleisch.

      Und paßt zum Pferd? Hast Du eventuell noch eine uneheliche Zwillingsschwester, bei der Geburt getrennt? Nach dem Horoskop sollte ich mich mal neu orientieren… 😉

  2. iKA sagt:

    猴 hóu Jahr des Affen: unbeständig

    Im Zeichen des Affen Geborene sind sehr verspielte Menschen, die es lieben, ihren Verstand einzusetzen. Sie verfügen über einen wachen Geist, über Schlagfertigkeit und Humor und können es nicht lassen, mit ihren Gedanken und Wahrnehmungen zu spielen.

    Klingt glaube ich ganz nett so weit. 🙂

    BTW. ich soll angeblich am besten mit Tiger, Schlange und Schwein klar kommen …

  3. -,Rolle sagt:

    Ich bein ein Metall Hund

    Metall:
    =======
    Allgemeine Zuordnungen in der „Welt“:
    Wandlungsphase: schwaches Yin
    Energierichtung: nach Innen ziehend
    Farbe: Weiß-Silbern
    Geschmack: scharf
    Jahreszeit: Herbst
    Tageszeit: Abend
    Klima: Trockenheit
    Himmelsrichtung: Westen
    Planet: Venus

    Hund:
    =====Der Hund ist ein gutherziger Mensch, der oft viele Freunde hat, aber sich nur mit wenigen eng verbunden fühlt.

    Es kann lange dauern, bis der Hundgeborene einen Menschen in sein Herz schließt, da er Fremden oft mit großem Misstrauen begegnet. Doch ist dieses erst einmal geschehen, hat man einen Freund fürs Leben, auf den man sich in allen Lebenslagen verlassen kann – außer man verletzt oder übervorteilt nachweislich bewusst den Hund oder einen seiner engen Freunde. Ansonsten ist er absolut loyal und treu und man kann ihm bedenkenlos Geheimnisse oder auch Wertgegenstände anvertrauen.

    Hunde sind ruhige, besonne Menschen, die stets bemüht sind, gerecht zu sein. Sie mögen es nicht, wenn über ihre Liebsten schlecht gesprochen wird, unabhängig davon ob die Aussagen gerechtfertigt sind oder nicht, reagieren sie in solchen Situationen schnell laut und hitzig. Sie verteidigen jeden ihrer Liebsten bedingungslos.

    Menschen, die im Zeichen des Hundes zur Welt kamen, sind die geborenen Praktiker. Sie packen die Dinge gerne an und fühlen sich schnell unersetzbar. Doch haben sie stets so viele Vorhaben, dass sie oft einen gehetzten oder gestressten Eindruck machen. Hunde glauben immer, dass sie viel zu tun haben, deshalb erlebt man sie selten entspannt.

    Soll am Besten zu Ochse, Hase, Schaf und frischem Gemüse aus dem Wok passen – WUFF

  4. Caracasa sagt:

    Wenn mir nun jemand ein „Du Schwein!“ an den Kopf wirft, muss ich ihm leider Recht geben. 🙁

  5. Martin sagt:

    Also wenn ich nach der Seite gehe sieht es ja ganzschön schlecht für mich aus:

    http://www.sternton.com/china/symbole/drache/drache.htm

    Positive Eigenschaften:

    Mut, Aufrichtigkeit, Unbestechlichkeit, Optimismus, Großzügigkeit, Charme, Gastfreundschaft, Ehrgeiz, Kraft, klarer und analytischer Verstand, Autorität, Niveau, Geschmack, Extrovertiertheit, Mut, Redegewandtheit, Zuverlässigkeit.

    Negative Eigenschaften:

    Machthunger, Kompromisslosigkeit, Unabhängigkeit, Eifersucht, Despotismus, Aufsässigkeit, Größenwahn, Hochmut, Ungeduld, Streitsucht, Intoleranz, Stolz

    Neue Seite neues Glück
    http://www.chinesischeshoroskop.com/Tierzeichen/tierzeichen.html

    Chinesisches Tierzeichen Drache:Chinesisches Tierzeichen Drache
    – ‚Lieblingstier‘ der Chinesen, weil extrem glücksverheissend – im Jahr des Drachen Geborene sollen mehr als andere dazu bestimmt sein, zu Ruhm und Ehre zu gelangen
    – Drachen verlassen sich gerne auf ihr sprichwörtliches Glück, was nicht immer zu ihrem Besten ist – sie sind häufig Spielernaturen
    – hat oft spirituelle Neigungen, die er auch nach außen lebt
    – Drachen stehen gerne im Rampenlicht und sonnen sich in ihrer Rolle als Publikumsliebling
    – Sie sind große Träumer und haben eine lebhafte Phantasie, die sie ständig Pläne schmieden läßt

  6. Krulli sagt:

    Wasn das für Mist hier??

    Das dein oller Blog meinen Trackback zu Moroes verschluckt hat… OK… kann ich mit leben…

    Aber hierzu gibbet auchn Trackback und den hat dein Blog natürlich gefressen -.-

    • Carsti sagt:

      Oops? Muss ich mal im vielgeloben Hilfe-Blog einen Suchantrag stellen. Trackback taucht in den Posting oefter auf. Ich meld mich, wenn ich was neues weiss.

      btw: Ich habe irgendwie keinen Bock, einen Umzug auf meine Domain und WordPress zu stemmen, aber ich denke immer oefter dran.

  7. Krulli sagt:

    DO IT!!!!!!!!

    !!!!!!!!

    EINSEINSEINS

    ELFELFELFELF

    • Carsti sagt:

      Wenn das die Aufforderung zum Konvertieren zu WordPress ist, drei technische Gruende dagegen (noch jedenfalls).

      • Ich kenne kein gutes Tool, dass mir das komplette Blog (soweit moeglich) aus einem RSS-Feed abzieht (samt lokalen Images) und in WordPress neu einstellt
      • Ich habe keine Zeit, staendig am Code des Blogs rumzuschrauben wie Ika und Du das mit Hingabe und Erfolg machen
      • Ich bin stinkend faul

      Du siehst, noch ist der Leidensdruck, den blog.de erzeugt, nicht hoch genug. Aber ich muss zugeben, dass sie sich muehe geben.

  8. iKArus sagt:

    Zu Ersterem, ja, definitiv ein gravierendes Problem, weil Dein Feed nur die letzten Beiträge auswirft … ich musste meine alten Beiträge aus dem ersten Blog darmals alle zu Fuß einpflegen. 🙁

    Trotzdem, rein Interesse halber, WordPress kann folgende Blogformate importieren: Blogger, Blogware, DotClear, GreyMatter, LiveJournal, Movable Type und TypePad, RSS, Textpattern und natürlich aus WordPress selbst.

    Was das Rumschrauben angeht. Das muss nicht sein, WordPress läuft so, wie es aus der Tüte fällt. Sicher kann man da was anpassen, aber das kannst Du hier bei blog.de auch. Liegt halt an jedem selbst. Das Einzige, was man machen sollte, ist, den Spamschutz einmal richtig einzurichten und je nach Bedarf auch mal ein Update (es laufen noch viele WP 1.5’er Blogs und ein Update ist in der Regel auch nur einfaches Überschreiben) einzuspielen.

    Was allerdings Dein letztes Argument angeht, hmh, schwer zu umgehen. 😉

    • Carsti sagt:

      Wünsch Dir bloss nicht, dass ich wechsel, Du stehst ganz oben auf der Support-Liste. Aber mal sehen, ein paar Tage gebe ich ihnen noch, daß die den kram unter Kontrolle kriegen, dann denke ich nochmal nach.

      • iKArus sagt:

        Damn, hoffentlich nimmt mein Chef den Urlaubsantrag für den Rest des Jahres an. 😉

        Ne, passt schon. So schwer ist das aber nun wirklich nicht. Themes gibt das zu Hauf und mit Deinen PHP- und HTML-Kenntnissen, kommst Du da garantiert fix zurecht. Und notfalls, der WordPress Codex ist relativ klasse und auch mein bester Freund, wenn ich mal nicht weiter komme …

        Sicherheitshalber hier als Klartextlink, ehe Dein Blog den verschluckt: http://codex.wordpress.org/Main_Page

        • Carsti sagt:

          Oha, die Liste der importierbaren Elemente ist ja lang:
          http://codex.wordpress.org/Importing_Content

          Allerdings graut mir immer noch vor Punkt 3. Denn abgesehen von den Kommentaren und den Trackbacks geht ja alles fluffig. Dumm nur, das Kommentae und Trackbacks zu den absoluten Must-Features eines Blog gehören. Abwarten, Kaffee trinken und weiter den Codex studieren.

  9. Krulli@WP sagt:

    Also ich stimme iKA mal zu! WP funzt wie es ist 1a!

    Wenn man allerdings öfter mal langeweile hat oder das WoW-Interface nichts mehr zum Schrauben bietet ist WP eine ideale Spielwiese zum Snippets rumwerfen, iKA nerven wegen Support, Plugin rein, iKA nerven, Plugin raus, iKA bescheidsagen, Plugin umbauen, iKA was fragen, Plugin wieder rein, kurz was lesen, läuft! iKA trotzdem ne Mail schreiben 😉

    SO entstehen communitys xD

  10. Krulli@WP sagt:

    Den trackback ausm Babyblog hatter auch net genommen!!

    • Carsti sagt:

      Schon doof. Haben die Techies noch was zu dem damaligen Post gesagt? Für das HTML-Problem haben sie auch fast einen Monat gebraucht, aber nun funzt’s wieder. Vielleicht bekommen sie ja auch den Trackback-kam noch auf die Reihe!

  11. thomas2402 sagt:

    ´wat is dat fürn scheiß!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.