Fehlende Bilder

Nun, das ein Blog oder jede beliebige Webanwendung mal Schwierigkeiten hat, Bilder anzuzeigen, kann ja mal vorkommen, aber muß man denn gleiche einen Fehler mit dem nächsten verschlimmbessern? Warum schickt man an Stelle eines fehlenden Bild ein anderes? Damit hebelt man gleich mehrere bewährte Mechanismen aus. Was läuft hier falsch?

image404

Erstens cachen Proxies und Browser die Bilder, auch die falschen. So kann man fast beliebig lange mit angeblich fehlenden Bildern konfrontiert werden, auch wenn sie schon wieder da sind. Einzelnen Bildern kann man soweit ich weiß, kein img-expires mitgeben.

Normalerweise kann man fehlende Bilder in Webseiten via Kontextmenu problemlos nachladen, wenn es nur temporär nicht gefunden wurde. Wir erinnern uns an den Fehlercode 503, Service temporarily not available. Das ging ohne Neuladen der Website, aber nur, wenn der Browser kein Bild gesehen hat, er also das beliebte rote Kreuz anzeigt. Wird nun ein Ersatzbild geschickt, ist’s der Browser zufrieden. Wer nun vorschlägt, der Browser möge den Menüeintrag immer anzeigen, verwechelt Ursache und Wirkung.

Ein fehlendes Bild kostet keine Übertragung. Ein Fehlercode oder eine Textmeldung wenig. Warum ich diese Information in einem Bild übertragen muß, ist mir schleierhaft.

Aber wahrscheinlich rege ich mich nur wieder sinnlos auf, und der Rest der Welt finded dieses Feature cool.

2 commenti su “Fehlende Bilder

  1. faulit sagt:

    Als mich nervt das auch. Aber, was sollen wir da tun?

    • Carsti sagt:

      Ich habe es mal auf die freundliche im Thread Bilder? Warum? kommuniziert. Bin mir aber nicht sicher, ob das verstanden oder gar akzeptiert wird. Naja, ich stehe eh schon mit einem Bein im Grab der eigenen Domain…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.