Die Zeiten…

…ändern sich! Auch für Geeks. Früher habe ich mich morgens darauf gefreut, in die Firma zu gehen, weil ich da mit der geilsten Hardware arbeiten durfte, die es damals gab. Meine Kiste zu Hause ware dagegen eine lahme Ente! Heute freue ich mich darauf, Abends nach Hause zu kommen, weil ich da die geilste Hardware rumstehen habe. Der Firmenrechner hingegen ist eine einzige Trantüte.

Wie kommt denn sowas?

11 commenti su “Die Zeiten…

  1. faulit sagt:

    Mangelde Investitionslust von seiten deines Arbeitsgebers… oder so.

  2. Damir sagt:

    Du bist einfach ein reicher Geek geworden …

  3. hihi, naja die Bürokisten brauchen eben keine 512MB Ram in der Grafikkarte damit die neusten Games auch laufen. Für die dusselige Bürosoftware sind die normalen kisten eben vollkommen ausreichend 😉

    lg.
    pdt

    • Carsti sagt:

      Die Anforderungen an World of Warcraft halten sich im Rahmen. Aber hier zu Hause habe ich auch Vista, Office 12 und Visual Studio 2008. In der Firma XP, Office 2003 und Visual Studio 2005 (immerhin, einige arbeiten noch auf Visual Studio 6).

      • Ok, damit vista performant läuft brauchste auch schon ne halbwegs flotte hardware. Aber wir sind ja auch nix anderes von MS gewöhnt, schliesslich wird ja von Ihnen erwartet das Sie den Hardwareverkauf ankurbeln 😉

        Ja WOW schon aber das is auch nen Massiv Multiplayer, die müssen ja darauf auchten das Ihr Game auf sovielen System läuft wie es nur geht.

        lg.
        pdt

        • Carsti sagt:

          Wenn ich genauer drüber nachdenke, dann hat soagr damals Quake und Duke Nukem 3D und Unreal die vergleichsweise höchsten Anforderungen gestellt, die man an privat käufliche Hardware stellen konnte. Alles was ich heute betreibe, ist ein Klacks dagegen. Wie gesagt, den Zeitunterschied in Betracht gezogen…

  4. Ich habe einen einfachen Laptop und bin damit zufrieden, aber ich bin natürlich auch kein technisches Genie, so wie du… 🙂

  5. Ulf sagt:

    Genau meine Meinung! Es muß ja kein Echtzeitsystem sein, aber ich mag es überhaupt nicht, wenn ich per Hand den Tastaturpuffer schneller füllen kann, als das System es abarbeiten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.