Sternsinger

Wie sind die denn drauf? Pelzen mich um kurz vor Zehn aus dem Bett, singen wie die Erstrundenausscheider bei Deutschland sucht den Superstar und dann wird noch nichmal die Tür gesegnet? Hab ich zuwenig gespendet oder was? Faule Bagage, elende. Morgenland… war ja klar. Und nicht mal Myrre dabei.

Dieser Eintrag wurde in Allgemein veröffentlicht und mit , verschlagwortet.

7 commenti su “Sternsinger

  1. -,Rolle sagt:

    Waerst Du mal im Atheistischen Norden der Republik geblieben, da wird man von so einem Brauchtum verschont 🙂

  2. 1. Eigentümlich, bei uns tauchen die Sternsinger nur vor katholischen Haushalten auf. Die haben tatsächlich eine entsprechende Liste… Bist Du neuerdings katholisch?
    Bei mir als Baptisten tauchen die nie auf… 😉
    2. Segnen die keine Haustüre, sondern Häuser. CMB is nix „Caspar, Melchior, Balthasar“ is sich „Christus Mansionem Benedictat“ = „Christus segne(t) dieses Haus“
    3. Ist wenigstens der Zweck für das Rauschmeissen aus dem Bett etwas Gutes! Die sammeln für arme Kinder in der Welt! Und ich vermute eher, Du hast kein Geld rausgerückt und deshalb kein C*M*B über Deiner Tür…

    • Carsti sagt:

      Ich und Katholik? Nein eher nicht, aber in einer Gemeinde, die 92% CSU im Rat sitzen hat, gibt’s wahrscheinlich eher eine Excludeliste… und auf der fehle ich irgendwie. 🙂 Und ja, gespendet habe ich, weil das Geld ja für einen guten Zweck ist. Keine Ahnung, ob es da auch ankommt und ob zehn Euro jetzt viel oder wenig sind… aber wenn sie schon morgens in dieser Kälte rumlaufen und singen, dann sollen sie ihren Job halt auch vollständig machen. Was kann das Haus dafür, daß seine Einwohner Ignostiker sind?

      Interessant, das mit dem CMB wußte ich echt noch nicht. Danke!

  3. -,Rolle sagt:

    Hm, das klingt fuer mich ein wenig so wie ehedem der Ablasshandel

  4. Anonymous sagt:

    Bei diesem ganzem Religions-Tatütata, „Unser Papst“ hat je neuerdings die Vorhölle abgeschafft, hatte ich eh nie ein besonderes verhältnis zur Religion. Seid ich meinem Konfimations-Pastor auf seine Frage, „Weswegen ich zum Konfirmationsunterricht möchte und ob ich an Gott glaube“ , mit
    „Weil dann Leute an unserer Haustür klingeln um Umschläge mit Geld anzugeben“. Den zweiten teil der Frage habe ich lapidar mit „nö“ beantwortet.
    Spätestens als ich zum Video-Abend „Das Leben des Brian“ mit brachte, hat er mich geistig in die kategorie „Antichrist“ einsortiert und abgehakt.

    Anbei noch ein kleines Zitat von George Carlin zu diesem Thema.
    „Religion has actually convinced people that there’s an invisible man – living in the sky – who watches everything you do, every minute of every day. And the invisible man has a special list of ten things he does not want you do to. And if you do any of these ten things, he has a special place, full of fire and smoke and burning and torture and aguish, where he will send you to live and suffer and burn and choke and scream and cry forever and ever ‚til the end of time … But He loves you!“
    -George Carlin

    • Carsti sagt:

      Und wie gibg’s weiter?

      He loves you, and He needs money! He always needs money! He’s all-powerful, all-perfect, all-knowing, and all-wise, somehow just can’t handle money!“

      George Carlin

  5. BlogBoerd sagt:

    Schön zu wissen, dass ich neben George Carlin auch noch Morph und Carsti in der Hölle treffen werde. 😉 So es sie denn gibt. Also die Hölle meine ich jetzt.

    Sollte es sie aber geben, so bin ich gespannt, welche Leute man da noch so antreffen wird. Ich fürchte, der ein oder andere Papst dürfte auf jeden Fall dabei sein. Und hoffentlich auch all die anderen Leute, die sich anmaßen, im Namen ihres jeweiligen Gottes andere Menschen [überzeugen|foltern|töten] zu müssen. Nicht zu vergessen Gottes selbsternannte Kassenwarte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.