iPhone, Google und Cacher auf dem Holzweg

Wahrscheinlich steht es in hunderten FAQ und es gibt tausende einfache Tricks, diesem Fehler zu entgehen, oder man kann es in den Optionen einstellen… aber mir ist erst vor kurzem aufgefallen, daß es bei Google Maps, speziell auf dem iPhone, einen Unterschied zwischen den eingegeben Koordinaten und den angezeigten Punkten auf der Karte gibt. Denn Google neigt dazu, nicht die Koordinatenposition anzuzeigen, sondern den nächsten Punkt, den es dazu glaubt zu kennen. Und der kann dann schon mal locker 250 Meter daneben liegen. Erst der Trick „Text@…“ zwingt Google dann dazu, den Pin wirklich in den Punkt zu stecken, den die Zahlen eigentlich kodieren:

IMG_0232

Das war mir so nicht bewußt, und hat uns wahrscheinlich beim ersten Anlauf beim Erlanger Biercache eine Station verhagelt. Sehr schön sieht man den Unterschied auch im Browser, wo beide Punkte angezeigt werden. Der geographische mit einem grünen Pfeil, der „navigierte“ dann mit dem berühmten Pin:

googlebrowser

Jetzt akzeptiere ich das iPhone wieder als fast vollwertiges GPS, das eigentlich für gefühlte 80% aller Caches ausreichend ist.

2 commenti su “iPhone, Google und Cacher auf dem Holzweg

  1. Namensvetter sagt:

    Bayernstrasse hat ne ex von mir gewohnt. Erlangen = Dorf

Schreibe einen Kommentar zu Namensvetter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.