Safari 4 unter Windows

Hoch soll’n sie leben, die Apple-Designer. :yes: Mit der nagelneuen Beta des Safari 4 haben sie es wirklich geschafft, mich mal wieder angenehm in Sachen Usabiliy zu überraschen:

safari4

So simpel der Gedanke auch ist, man muß erstmal drauf kommen: statt eine extra Zeile für die Tabulatoren zu verschwenden, haben sie diese einfach in die Titelzeile integriert. Wie cool ist das denn? Bei normalen Klicks funktioniert die Titelzeile wie jede andere Titelzeile unter Windows auch: man kann das Fenster daran herumschleppen, zoomen und was weiß ich noch alles. Allerdings haben die Tabulatoren einen kleinen Grip oben rechts, an denen man sie verschieben und sogar aus der Gruppe herausziehen kann, um sie in einem eigenen Fenster zu öffnen.

Zusätzlich hat man jetzt ähnlich dem IE7 ein Plus neben dem letzten Tabulator, mit dem man einfach und intuitiv neue Tabulatoren erzeugen kann. Auch das neue Feature „Top Sites“ überzeugt, indem es in einem cooliris-ähnlichen View die meistbesuchten Websites akkumuliert.

Und so bleibt entgegen meiner Meinung zu früheren Versionen – 12 Gründe, warum ich Safari ignorieren werde – die Beta gleich mal drauf, denn die meisten meiner damaligen Bedenken sind schlicht und ergreifend ausgeräumt. Safari ist fix, rendert hervorragend und bettet sich schön in die Windows-Oberfäche ein. So, nun darf der IE8 erstmal nachlegen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.